Waldemar Ariel Gala

Waldemar Ariel Gala

Steh auf, Mann!

Philosophie

Was mich zum Punk macht?

Dass ich schon früh lernte, dass aufgeben nicht gilt. Dass ich für meine Ziele und Wünsche leidenschaftlich kämpfe. Dass ich im Leben nichts geschenkt bekommen möchte. Und, das – egal, wie weit oben oder unten man ist – man stets einfach nur ein Mensch bleiben sollte.

Man darf nie vergessen, woher man kommt.

Ich weiß, was Mittellosigkeit bedeutet und schätze meine Niederlagen, denn ich habe viel aus ihnen gelernt.
Ich bin unkonventionell, unproblematisch, kreativ und suche immer die kürzesten Entscheidungswege.

Ich hasse es, zu labern, ich hasse unsinnige Diskussionen.

Wie bei einem Punk stechen auch meine Visionen und die daraus wachsenden Unternehmen aus der Masse hervor. Ich schäme mich nicht für meine Fehler, sondern gestehe sie mir ein und biege sie stets wieder gerade. Ich stehe zu meiner Meinung, ohne ein Klugscheißer zu sein und bin uneingeschränkt leistungsbereit.

„Work Hard, Play Hard“ ist keine Floskel. Denn mein Business ist mein Leben!

Punk, nur eben im Business. Business Punk.

Fähigkeiten

Seminars

Erfahrung

Seid über 10 Jahren in meiner Branche aktiv. Es gibt fast nichts mehr, was ich bislang nicht gesehen habe. Gern teile ich mein Wissen und Erfahrungen.

consulting

Kapital

In interessante StartUps investiere ich als Business Angel gern selbst oder vermittle an mein Netzwerk weiter.

special

Motivation

Hinfallen, immer wieder aufstehen, begleitet mich schon mein ganzes Leben. Gern teile ich meine Motivation, Ehrgeiz und Fleiß als Redner auf interessanten Events.

Wann kann ich Dir helfen?!

  • Du möchtest deine Attraktivität gegenüber deinen Kunden, Partnern oder Investoren steigern?
  • Du hast keinen Plan, wie du eine Finanzierungsrunde organisierst?
  • Du würdest gern mit deiner Geschäftsidee nach Deutschland / Osteuropa expandieren? Du brauchst jemand der Deinen Weg in die neuen Märkte komplett mit begleitet, Dich vor Fettnäpfchen schützt, passende Dienstleister vermittelt und mit seinen Netzwerken tatkräftig dein Unternehmen pusht?
  • Du hast im Internet Reputationsprobleme die es zu beseitigen gilt?
  • Du benötigst aussagekräftige Präsentationsunterlagen für dein Start Up optimiert für Investoren?
  • Du hast eine gute Idee und möchtest Feedback oder gar eine Marktpotenzialanalyse?
  • Die Ansprache von Investoren ist nicht dein Ding?
  • Dein Start Up ist in Schieflage geraten und du bräuchtest jemand der mit anpackt den Karren aus dem Dreck zu ziehen?

Du kannst eine dieser Fragen mit einem klaren Ja beantworten?
Schreib mich gern sofort an.

Ich helfe dir gern mit meiner Erfahrung, berate dich, packe mit an und beseitige deine Probleme!

Mein Honorar ist fair, angelehnt an den Ist Zustand deines Unternehmens, meine Arbeit schnell und zuverlässig.

Inspiration, Leidenschaft und grenzenlosen Willen bringe ich mit. Du musst nur für herausfordernde Aufgaben sorgen und mit mir für Deinen Erfolg an einem Strang ziehen. 100% Einsatz sind zu wenig. Wir beide werden mehr geben müssen und das will ich auch!

Historie

Geboren: In den 80ern in der kleinen Arbeiterstadt Beuthen, Oberschlesien (Polen). Im Alter von drei Jahren nach Deutschland gekommen. Mutter Polin, Vater deutsch.

Aufgewachsen: Im Märkischen Viertel, Berlins „Problem- und Sozialkiez“ im Norden. Berüchtigt für Armut, Kriminalität und sozialen Abstieg.

Dass Besondere an mir: Meiner Meinung nach, absolut nichts!

Außer vielleicht, dass ich mich nicht davor scheue, meine Meinung zu vertreten, unkonventionell zu sein und dass ich den Umgang mit gleichgesinnten Menschen schätze.

Bereits mit 16 Jahren entwickelte ich meinen ersten Business-Plan.
Für mich stand schon als Jugendlicher fest: Ich will Unternehmer sein!

Meine Karriere startete ich im Direktvertrieb. Aus der Überzeugung heraus, dass ich das, was mein Chef kann, auch packen kann, gründete ich zusammen mit einem Partner mein erstes Unternehmen, ein kleines Outbound Call Center. (Vermarktung: Büroverbrauchsartikel).

Die Möbel und erste Mietzahlung finanzierte uns ein Freund, dafür bekam er Anteile an unserem Unternehmen.

Nebenbei habe ich BWL an einer Fern-Uni studiert.
Abgebrochen. Nur so lange gelernt, bis ich der Meinung gewesen bin, jetzt habe ich die notwendigen Skills und kann los legen. Für alles andere habe ich keine Zeit.

Mit meinem erstem Unternehmen gnadenlos gescheitert, zu wenig Fokus, zu wenig Ehrgeiz, zu dumm, zu jung, keine Erfahrung und zum Schluss leider zu viele nicht zahlende Kunden, die uns den Rest gaben.

Was blieb, sind Schulden – und viel Erfahrung.

Im Anschluss an meine erste Gründung stand ich zeitweise mittellos da, es reichte oft nicht einmal für einen Pudding im Discounter, der nicht einmal einen Euro kostet. Brutale Zeit, in der ich lernte, was es heißt, gar nichts mehr zu haben. Freundeskreis wurde auf einmal sehr überschaubar :). Sprüche wie, „Ich kann Dir keine 5 Euro leihen, ich weiß nicht, ob du mir die jemals zurückzahlen kannst“, sitzen bis heute tief - sehr tief.

Ich schäme mich nicht, dass ich in dieser Zeit oft heulte und mich schämte, weil ich mir trotz zwei gesunder Hände nicht einmal eine Mahlzeit aus eigener Kraft kaufen konnte.

Doch aufgeben? Niemals! Jetzt erst recht, denn ich bin stolz.

Nach einer Empfehlung von einem meiner Geschäftskontakte aus der Call Center Branche eröffnete ich als Freiberufler einen Telekommunikationsvertrieb. „Du brauchst nur dein Verkaufstalent, Junge.“: Dass war die Aussage, die mir einen erneuten Anlauf ermöglichte. Und es war auch die einzige Lösung, denn Geld war gar keins da und ich hätte mir nicht einmal einen Kugelschreiber leisten können. Also kamen andere Unternehmensideen nicht in Frage. So setzte ich mich ans Telefon und telefonierte: „Haben Sie schon eine DSL-Flatrate?“ - ein Satz, der mich bis in meine Träume verfolgte, da ich ihn gefühlt 1000x pro Tag als Gesprächseröffnung benutzte.

Meine erste Erfolgsgeschichte begann, es folgten mehrere Mobilfunkshops unter dem Label 'telephonique'.

Bereits damals erkannte ich, dass Effizienz nur in Kombination mit dem Internet zu erreichen ist. So projektierte ich mit zwei Entwicklern eine SaaS-Lösung, die es Fachhändlern ermöglichte am Point of Sale direkt Kundenaufträge freizuschalten sowie Mobilfunkkarten zu aktivieren.

Zuvor musste jeder Telekommunikationshändler in Deutschland seinen Antrag an die Telekommunikationsgesellschaft faxen und im Schnitt 2-3 Tage auf die Freischaltung warten.

Mit meiner Lösung ging plötzlich alles binnen 15-30 Minuten.

Ich ahnte die Folgen nicht...

Unsere Distribution für den Fachhandel und Direktvertrieb explodierte buchstäblich.
Zwischenzeitlich waren wir die drittstärkste Kraft gemessen am Umsatzvolumen in der Telekommunikationsbranche. Wir haben dies innerhalb weniger Monate erreicht.

Eine sehr schöne Zeit, wenn ich mich so zurückerinnere.

Aufgrund zu kleiner Büroflächen mussten wir Menschen von der Straße holen und während turbulenter Aktionszeiten in Telecafés setzen, um uns bei der Bearbeitung von Neuverträgen zu unterstützen. Nur so gelang es überhaupt, das Umsatzvolumen stemmen zu können.

Zum Schluss waren es 7 eigene Filialen, 271 Partnershops, 67 Call Center, mehr als 300 Handelsvertreter und knapp über 1,2 Millionen Euro Umsatz.

telephonique konnte ich lukrativ an einen größeren Konkurrenten abgeben und mir den Weg zu neuen Herausforderungen ebnen.

Bis heute habe ich Gänsehaut, wenn ich an diese Zeit denke - an die Zeit mit zum Teil mehr als 1000 Neukunden pro Stunde – krass geil – immer noch!

Ja, ich habe mit diesem Unternehmen so viel Geld wie nie zuvor und nie danach verdient, aber das war mir damals wie heute nicht wichtig. Ich vermisse den schnellen Wachstum, den ich damals erreichen konnte; vor allem daran denke ich immer zurück.

Nachdem der DSL-Markt gesättigt war und es einen echten Wettbewerb zwischen den Telekommunikationsunternehmen nicht mehr gab, gründete ich die kommunikationsWERK – die Agentur für Kommunikationskonzepte - und machte somit meine große Leidenschaft zum Hauptberuf: Vertrieb, Storytelling und Kommunikation. Viele gute Vermarktungskonzepte tragen meine Handschrift und auch bei einigen guten Werbekampagnen steckte ich dahinter. ;). Es lief OK.

Ich habe auch ganz ehrlich nach meinem Telekommunikationsunternehmen eine kleine Pause gebraucht.

Doch nur im Hintergrund für andere Menschen Erfolgskonzepte schmieden?

Nein, auf die Dauer ist das verdammt langweilig!
Nach nur einem Jahr: Back to the roots. Ich möchte wieder der Macher sein.

Ich gründete die beraterWERK. Mit dieser erhoffte ich mir, Einmaliges bewegen zu können. Denn ich war der festen Überzeugung, dass junge, unkomplizierte und frische Unternehmen in der verrufenen und sehr schweren Finanzdienstleistungs- und Versicherungsbranche eine Chance haben können... (Es kam anders, inzwischen habe ich das Unternehmen abgewickelt.)

Meine zweite Niederlage, weniger schmerzhaft als die Erste, aber Niederlagen bleiben Niederlagen.

Ich wurde hungrig, ich wollte das Internet, das mir schon in der Vergangenheit immer zum Erfolg verhalf, noch konsequenter nutzen und so folgte eine Reihe von Gründungen von Internet Start Ups und Beteiligungen.

Seit 2012 ist nun ausschließlich das Internet meine Heimat, nicht als Theoretiker, sondern als Macher, Unterstützer von Start Ups und Erfolgsjäger zu Gunsten der eigenen Internetunternehmen.

Viele Fehler, einige gescheiterte Projekte, doch dank einem unbedingten Willen gewinnen zu wollen mit ein paar sehr erfolgreichen Ideen Millionär geworden.

Heute brauche ich mir keine Sorgen mehr um morgen machen, das schätze ich sehr und bin unendlich dankbar, dass der Durchbruch kam.


An welchen Internetunternehmen ich derzeit erfolgreich beteiligt bin, verrate ich dir gern, am besten bei einem Energy Drink auf Events unserer Branche die ich regelmäßig als Besucher und manchmal als Redner besuche. Hier nur so viel: Du wirst überrascht sein, wo ich überall im Background inzwischen erfolgreiche mitwirke.


Einige meiner Projekte und Investitionen kannst Du auf www.punk.team entdecken, meinem erfolgreichen Company Builder mit Hauptsitz in Polen.


Dies ist meine kleine Geschichte, woher ich kam, wohin ich gehen möchte.

Ich habe wieder Hunger, ich möchte noch viel-viel mehr erreichen, das ist alles erst der Anfang!

Fazit meiner kleinen Geschichte:

Niemals vergessen, wie Misserfolg und Erfolg schmeckt!

Niemals vergessen, wer dir in schweren Zeiten die Hand reichte, wer dir den Stoß bergab verpasste und wer einfach daneben stand, dich ohne dich zu kennen verurteilt - meint anonym im Internet sich über dich herablassen zu dürfen.

Ich habe in nun mehr als 12 Jahren als Unternehmer viel lernen dürfen, das macht mich heute zum Glück aus. Ich stand oft vor dem Ende, war mir sicher, es geht nicht mehr weiter, doch dank unbedingten Willen stand ich immer auf, kein K. O. Schlag saß. Eine Niederlage ist erst eine Niederlage, wenn Du aufgibst. Steh auf Mann! Du hast es in der Hand, nur Du kannst das Blatt stets wenden und mit extra Portion Ehrgeiz, Zielstrebigkeit und Kampfwillen, kannst Du alles schaffen. Du musst nur wie ich bereit sein, immer den einen entscheidenden Schritt mehr zu gehen als Deine Mitstreiter.

Das bin ich, mit allen Kratzern und Chromelementen!

Entscheide selbst, ob Du mich gut oder schlecht findest oder ich dir einfach nur egal bin.

Danke, dass du dir Zeit für meine Geschichte genommen hast.

Kontakt

Waldemar Ariel Gala
Skalitzer Straße 33
10999 Berlin